Herzliche Selbstliebe


Herzliche Selbstliebe ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein glückliches Leben! Viele Menschen sehen sich selbst viel zu kritisch, da spielen die Rückmeldungen von anderen in der Kindheit eine Rolle und die Sucht, sich ständig mit anderen zu vergleichen, die etwas besser können.

Oft machen uns belastende Glaubenssätze das Leben schwer, verinnerlichte Urteile, die mit der Realität meistens nichts zu tun haben. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass es davon jede Menge gibt! Kritisch wird es bei solchen Aussagen wie "Ich bin zu dumm/zu blöd/zu ungeschickt" oder "Ich bin es nicht wert, geliebt zu werden/beachtet zu werden" "Ich bin hässlich/dick/zu groß/zu klein". Oder auch "Die Welt/die Menschen sind schlecht". Das kann dazu führen, dass du jedem Menschen mit Misstrauen begegnest oder dich im schlimmsten Fall nicht mehr aus dem Haus wagst.

Überprüfe deine Glaubenssätze auf ihren Realitätsgehalt! Hast du tatsächlich Übergewicht? Ok, dann ist das "Ich bin zu dick" eine sachliche Feststellung und du kannst schauen, ob du daran etwas ändern willst. Wenn dich aber so ein Satz ständig belastet, wenn er dich am Leben hindert, wenn er mit schlechten Gefühlen verbunden ist - dann kannst du davon ausgehen, dass es ein verinnerlichter Glaubenssatz ist!

Es lohnt sich, diese inneren Gesetze anzuschauen, sie aufzulösen und sie durch positive, aufbauende Sätze zu ersetzen. Schreib jeden belastenden Satz auf und überlege dir, durch welchen neuen Satz du ihn ersetzen könntest. Stell dir vor, du hängst das Plakat mit dem alten Satz in deiner inneren Wohnung ab und hängst ein neues Plakat an dieser Stelle auf!

Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun. Und heißt natürlich keineswegs, dass wir uns selbst ständig beweihräuchern und uns nicht auch berechtigter Selbstkritik unterziehen sollten.

ABER: Die Beziehung zu dir selbst dauert dein ganzes Leben! Deswegen sollte deine Grundhaltung zu dir selbst mindestens so liebevoll sein wie die einer sehr guten Freundin/einem sehr guten Freund gegenüber. Grundsätzlich liebevoll und unterstützend, Fehler wahrnehmend, aber nicht verurteilend. Auf Weiterentwicklung bedacht, aber die Gegenwart positiv anerkennend.


Erst wenn du aufhörst, ständig einen inneren Kampf gegen dich selbst zu führen, kannst du weiter wachsen! Dann kannst du der Welt selbstbewusst gegenüber treten.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0